Presseinformationen

Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD

© Fraunhofer IGD

Der Bioreaktor in der Datenwolke

01.12.2016
 
Der Bioreaktor in der Datenwolke

Kleine und mittlere Unternehmen haben Bedarf an Ingenieursoftware und hoher Rechenleistung. Ein vom Fraunhofer IGD koordiniertes EU-Projekt stellt beides zur Verfügung. Durch Cloud-Technologie wird unter anderem der Betrieb von Bioreaktoren effizienter. Österreichische Partner profitieren bereits von den neuen Möglichkeiten.

mehr

 

RSNA 2016: Fraunhofer-Lösungen jenseits der medizinischen Bildanalyse

24.11.2016
 
RSNA 2016: Fraunhofer-Lösungen jenseits der medizinischen Bildanalyse

Ärzte müssen Entscheidungen treffen, um ihre Patienten bestmöglich zu behandeln. Forscher des Fraunhofer IGD arbeiten an einem Verfahren, dass Erfahrungswerte der Ärzte, Bilddaten und allgemeine Patientendaten für die Entscheidungsfindung verbindet. Aktuelle Ergebnisse werden auf der diesjährigen RSNA in Chicago zu sehen sein.

mehr

 

Fraunhofer: Darmstädter Forscher verbessert Medizin- und Klimaforschung – Doktorarbeit ausgezeichnet

15.11.2016
 
Fraunhofer: Darmstädter Forscher verbessert Medizin- und Klimaforschung – Doktorarbeit ausgezeichnet

Zeitseriendaten. Sie beinhalten langfristig gesammelte Informationen, welche zu neuen Erkenntnissen führen können. Für seine Leistung bei der Entwicklung von Technologien zur Analyse dieser Daten wurde Dr. Jürgen Bernard am Montag von Fraunhofer ausgezeichnet.

mehr

 

Offshore-Umweltmonitoring: Das Leck in der Leitung sofort erkennen

09.11.2016
 
Offshore-Umweltmonitoring: Das Leck in der Leitung sofort erkennen

Leckagen an Offshore-Plattformen sind eine Gefahr für die Meeresumwelt und den Menschen. Das Monitoring-System FlexMoT erkennt Unregelmäßigkeiten und warnt vor Katastrophen. Vorgestellt wurde das System auf der diesjährigen OCEANS’16 in Monterey.

mehr

 

MEDICA 2016: Die Gesundheit in der digitalen Hand halten

08.11.2016
 
MEDICA 2016: Die Gesundheit in der digitalen Hand halten

Bei Krankenhausaufenthalten hinterlassen wir unzählige Patientendaten. Die Forscher des Fraunhofer IGD präsentieren auf der diesjährigen MEDICA in Düsseldorf eine Lösung, die dem Stationspersonal in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern erlaubt, alle Daten bei der Hand zu haben. So wird Zeit für die Patienten gewonnen.

mehr

 

Schweizer Taschenmesser der 3D-Scantechnologie

03.11.2016
 
MUTEC 2016: Das Schweizer Taschenmesser der 3D-Scantechnologie

Der Erhaltungszustand von Kulturartefakten wird von Museen auch durch 3D-Scans dokumentiert. Nicht jeder 3D-Scanner ist für jedes Artefakt geeignet. Um ganze Archive zu digitalisieren, wird eine Auswahl an Scannern benötigt, die an ein Schweizer Taschenmesser erinnert. Die Forscher des Fraunhofer IGD präsentieren auf der MUTEC 2016 ihre Lösung für diese Herausforderung.

mehr

 

INTERGEO 2016: Ein Werkzeug für die Demokratie in der intelligenten Stadt

06.10.2016
 
INTERGEO 2016: Ein Werkzeug für die Demokratie in der intelligenten Stadt

Demokratie lebt von der Beteiligung der Bürger. Gerade bei Entscheidungen in der Stadt gilt es die Menschen mitzunehmen. Im vom Fraunhofer IGD koordinierten Projekt smarticipate entsteht eine Software-Plattform, die hilft, Bürger bei der Gestaltung ihres Lebensumfeldes einzubeziehen.

mehr

 

Fernost zu Gast bei Fraunhofer in Darmstadt

04.10.2016
 
Fernost zu Gast bei Fraunhofer in Darmstadt

Hongkongs Minister für Innovation und Technologie besuchte das Fraunhofer IGD in Darmstadt. Neben den Visual-Computing-Technologien interessierten den Gast aus Fernost vor allem das Fraunhofer-Modell und Kooperationsmöglichkeiten.

mehr

 

PflegeMesse 2016 – Neue Technologie unterstützt Physiotherapeuten

13.09.2016
 
PflegeMesse 2016 – Neue Technologie unterstützt Physiotherapeuten

Eine Kooperation von Fraunhofer mit der vital & physio GmbH und Sharedat unterstützt Physiotherapeuten bei der objektiven Beurteilung von Beschwerden, Therapie und Therapieerfolg. Vorgestellt wird das Projekt auf der PflegeMesse in Rostock vom 13. bis zum 15. September.

mehr

 

SMM 2016: Mit Visual Computing Unterwasser besser sehen

06.09.2016
 
SMM 2016: Mit Visual Computing Unterwasser besser sehen

Von der Küste bis zur Tiefsee – Das Meer bietet Nutzungsformen für die Wirtschaft. Wie sich diese mit Hilfe von Visual-Computing-Technologien erschließen lassen, zeigen die Fraunhofer-Forscher auf der SMM 2016 in Hamburg.

 

mehr

 

SMM 2016: Maritim 4.0 – Hochdetaillierte 3D-Schiffsmodelle überall interaktiv nutzen

01.09.2016
 
  SMM 2016: Maritim 4.0 – Hochdetaillierte 3D-Schiffsmodelle überall interaktiv nutzen

Digitale 3D-Modelle sind für den Schiffbau essentiell und umfassen alle Konstruktionsdaten. Im Betrieb wird hierauf jedoch kaum zurückgegriffen. Fraunhofer-Forscher zeigen dieses Jahr auf der SMM in Hamburg, wie die 3D-Daten auch auf mobilen Geräten einen Mehrwert liefern.

mehr

 

3D-Architektur: Virtual Reality noch weitestgehend ungenutzt

18.08.2016
 
In immersiven VR-Welten lassen sich Bauvorhaben begutachten und Änderungen interaktiv vornehmen. Die VR-Installation DAVE in Graz bietet dafür eine gute Möglichkeit.

Virtuelle Welten erleben eine Renaissance. Durch VR-Brillen tauchen Endanwender in vom Computer erzeugte 3D-Welten ein. Gerade im Architekturbereich hat die VR-Forschung Tradition, jedoch ohne sich verankert zu haben. Das könnte sich aber bald ändern.

mehr

 

Medizinforschung: Mundhöhlenkrebs kalkulierbar machen

11.08.2016
 
Medizinforschung: Mundhöhlenkrebs kalkulierbar machen

Jährlich sterben viele Menschen in Deutschland an den Folgen von Mundhöhlenkrebs. Die Erkrankung bricht häufig nach der Entfernung des Haupttumors wieder aus. Eine Softwareentwicklung des Fraunhofer IGD soll nun dazu beitragen, die Wiederauftrittswahrscheinlichkeit des Krebses vorherzusagen.

mehr

 

Lauernde Gefahr am Meeresgrund

04.08.2016
 
Munitect: Lauernde Gefahr am Meeresgrund

Mehr als 1,6 Millionen Tonnen Munition lagern vor unseren Küsten, ein Relikt aus den Weltkriegen. Das Netzwerk Munitect sucht nach Lösungen zur Detektion dieser Gefahrenstoffe in Nord- und Ostsee. Die Koordination übernimmt das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD.

mehr

 

Industrie 4.0: Delegation aus Singapur informiert sich beim Fraunhofer IGD über Internet-Technologien

26.07.2016
 
Industrie 4.0: Delegation aus Singapur informiert sich beim Fraunhofer IGD über Internet-Technologien

Mit der Industrie 4.0 kommen Internettechnologien in die Fabrik. Anfang Juli besuchte eine Delegation von Regierungsbeamten aus Singapur das Fraunhofer IGD, um mehr über dessen Forschung in diesem Themenfeld zu erfahren.

mehr

 

Industrie 4.0: Assistenz, so viel wie man braucht — Bundesarbeitsministerin informiert sich bei Fraunhofer über neue Ansätze

21.07.2016
 
Industrie 4.0: Assistenz, so viel wie man braucht — Bundesarbeitsministerin informiert sich bei Fraunhofer über neue Ansätze

Mit der Industrie 4.0 kommen Internettechnologien in die Fabrik. Deutschland hat hier eine Vorreiterposition inne. Bundesarbeitsministerin Nahles informierte sich heute über die Forschungen zu Assistenzsystemen am Fraunhofer IGD in Rostock.

mehr

 

Ein Spaziergang durch die virtuelle Realität

27.06.2016
 
Ein Spaziergang durch die virtuelle Realität: Fraunhofer feiert mit der TU Graz zehn Jahre angewandte VR-Forschung

Sich durch ein Gebäude bewegen und doch gar nicht wirklich dort sein — das alles wird möglich durch Virtual-Reality-Technologien. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der VR-Installation DAVE können die Besucher der „1. öffentlichen Virtual Reality Night“ an der TU Graz in realistische 3D-Welten eintauchen. Diese Erfahrung ist nicht vergleichbar mit einem Kinobesuch.

mehr

 

Fraunhofer: Wie der Hai seine Beute findet – Neues Sensorsystem vorgestellt

23.06.2016
 
Fraunhofer: Wie der Hai seine Beute findet – Neues Sensorsystem vorgestellt

Intelligente Wohnumgebungen funktionieren nach einem Prinzip – sie wissen, wo wir uns befinden. Damit können sie unser Leben unterstützen. Vielleicht benutzen sie dabei in Zukunft eine Technologie, die wie ein Hai auf Beutejagd funktioniert.

mehr

 

3D-Druck: Fraunhofer-Technologie begeistert US-Kinomacher

31.05.2016
 
3D-Druck: Fraunhofer-Technologie begeistert US-Kinomacher

Die Möglichkeiten des 3D-Drucks sind für die Filmindustrie bedeutend. Die US-Filmproduktionsfirma LAIKA setzt auf High-Tech-Hard- und Software für ihre Filme. Eine Kooperation mit Fraunhofer und Stratasys bringt jetzt tausende von Farbnuancen in ihren 3D-Druck.

mehr

 

3D-Modell des Pergamonaltars erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt

24.05.2016
 
3D-Modell des Pergamonaltars erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt

Im Rahmen des Masterplans Museumsinsel wird das Pergamonmuseum seit 2013 abschnittsweise saniert, der Saal mit dem Pergamonaltar ist seit Herbst 2014 bis voraussichtlich 2019 geschlossen.  Mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien konnten die Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin sowie das Fraunhofer IGD im September 2014 einen aufwendigen 3D-Scan des mehr als 2000 Jahre alten Meisterwerkes hellenistischer Kunst realisieren. Das daraus entstandene 3D-Modell des Pergamonaltars wurde nun der Öffentlichkeit vorgestellt.

mehr

 

HANNOVER MESSE 2016: Interaktive Strömungssimulation in Echtzeit

21.04.2016
 
HANNOVER MESSE 2016: Interaktive Strömungssimulation in Echtzeit

Ob beim Städtebau oder in der Automobilindustrie — virtuelle Windkanäle helfen Kosten zu sparen und Entwicklungen zu beschleunigen. Strömungssimulationen zu berechnen benötigt jedoch Geduld. Fraunhofer-Forscher zeigen auf der diesjährigen Hannover Messe Industrie, dass dies auch interaktiv möglich ist.

mehr

 

HANNOVER MESSE 2016: Kompressoren über die Wolke verbessern

21.04.2016
 
HANNOVER MESSE 2016: Kompressoren über die Wolke verbessern

Kleine und mittlere Unternehmen haben Bedarf an Ingenieursoftware und hoher Rechenleistung. Ein vom Fraunhofer IGD koordiniertes EU-Projekt stellt beides zur Verfügung. Durch Cloud-Technologie wird unter anderem die Entwicklung von Kompressoren vereinfacht. Die Partner präsentieren ihr Experiment auf der diesjährigen Hannover Messe.

mehr

 

HANNOVER MESSE 2016: Die Produktion auf einen Blick mit Plant@Hand3D

18.04.2016
 
HANNOVER MESSE 2016: Die Produktion auf einen Blick mit Plant@Hand3D

Die vierte industrielle Revolution verändert Produktionsprozesse und -umgebungen. Wie die entstehenden Daten und Informationen klar verortet und Entscheidungsfindungen beschleunigt werden können, zeigen die Forscher des Fraunhofer IGD auf der Hannover Messe Industrie 2016.

mehr

 

HMI 2016: 3D-Scantechnologie ermöglicht vollautomatisierte Digitalisierung

14.04.2016
 
Hannover Messe 2016: Fraunhofer-3D-Scantechnologie ermöglicht vollautomatisierte Digitalisierung

3D-Modelle von Objekten können Onlineshops bereichern. 3D-Scans sind jedoch aufwendig und kostenintensiv. Das Fraunhofer IGD präsentiert auf der diesjährigen Hannover Messe Industrie eine Lösung für die massenhafte Digitalisierung von 3D-Objekten.

mehr

 

Medizinsoftware: Ist der Lebertumor wirklich weg?

31.03.2016
 
Medizinsoftware - Ist der Lebertumor wirklich weg Fraunhofer IGD Webbild

Lebertumore müssen aus dem Körper entfernt werden, damit der Patient gesund wird. Die Verfahren sind erprobt, aber die Kontrolle ist schwierig. Fraunhofer-Forscher präsentieren einen Ansatz, der Medizinern und Patienten Gewissheit gibt.

 

mehr

 

Hannover Messe 2016: Fraunhofer erleichtert Montage und Wartung mit Social AR

30.03.2016
 
Hannover Messe 2016 - Fraunhofer erleichtert Wartung und Montage

Die Montage und Wartung von Industriemaschinen ist anspruchsvoll. Das Fraunhofer IGD entwickelt ein Assistenzsystem, das diese Prozesse erleichtert. Auf der Hannover Messe Industrie 2016 zeigen die Forscher, wie dies mit Erweiterter Realität und Vernetzung funktioniert.

mehr
 

Oceanology International 2016: Fraunhofer-Institute zeigen Hightech-Lösungen für den Unterwassereinsatz

16.03.2016
 
Oceanology International 2016: Fraunhofer-Institute zeigen Hightech-Lösungen für den Unterwassereinsatz

Von der Küste bis zur Tiefsee – Die Ozeane bieten vielfältige Forschungsherausforderungen und wirtschaftliche Nutzungsformen. Wie sich diese mit Hilfe ihrer Technologien erschließen lassen, stellen Fraunhofer-Institute auf der diesjährigen Oceanology International (OI) in London vor.

mehr

 

Fraunhofer: Biometrie ist Teil des intelligenten Wohnens

10.03.2016
 
Dr. Andreas Braun, Abteilungsleiter "Smart Living & Biometric Technologies"

Für Fraunhofer-Forscher in Darmstadt ist intelligentes Wohnen das Ziel. Den Komfort gewinnt es auch durch Biometrie. Das Forschungszentrum „Smart Living & Biometric Technologies“ steht nun für diesen Ansatz.

mehr

 

CeBIT 2016: Einfach und elegant zur Information gelangen

09.03.2016
 
CeBIT 2016: Einfach und elegant zur Information gelangen

Der Empfangsbereich von Unternehmen und Einrichtungen bietet sich an, um Gäste über die eigene Organisation und deren Angebote zu informieren. Mit InfoLand zeigen Fraunhofer-Forscher auf der diesjährigen CeBIT in Hannover, wie einfach spannende, visuelle Informationsreisen erzeugt werden können.

mehr

 

Hannover Messe 2016: Intelligente Assistenz für die Produktion

25.02.2016
 
Hannover Messe 2016: Intelligente Assistenz für die Produktion

Den zeitlichen Aufwand für Montageprozesse verringern und deren Qualität sichern — wie das funktioniert, zeigen Forscher des Fraunhofer IGD anhand ihres Plant@Hand Werkstattwagens auf der Hannover Messe 2016.

 

mehr

 

Jugend forscht 2016: Fraunhofer unterstützt zum neunten Mal die Suche nach kreativen Nachwuchsforschern

25.02.2016
 
Jugend forscht 2016: Fraunhofer unterstützt zum neunten Mal die Suche nach kreativen Nachwuchsforschern

Junge Talente sind die Zukunft der Forschung. Deshalb hat sich „Jugend forscht“ auch in diesem Jahr die Förderung von Nachwuchskräften als Ziel gesetzt. Die drei Darmstädter Fraunhofer-Institute sind die Paten für den Regionalwettbewerb.

mehr

 

Hannover Messe 2016: Das Unerwartete wird planbar

27.01.2016
 
Hannover Messe 2016: Das Unerwartete wird planbar

In der Industrie 4.0 erhalten Roboter Fähigkeiten, um mit Menschen und anderen technischen Systemen zu kooperieren. Fraunhofer zeigt in diesem Jahr mit dem DUPLOcator wie eine Maschine selbst erkennt was zu tun ist.

 

mehr

 

Jugend forscht 2016: „Neues kommt von Neugier!“

21.01.2016
 
Jugend forscht 2016: „Neues kommt von Neugier!“

Die Zukunft der Forschung sind die Ideen junger Talente. Auf dem Nachwuchswettbewerb „Jugend forscht“ 2016 wird bereits zum 51. Mal nach diesen schlauen Köpfen gesucht. Auf regionaler Ebene unterstützen die drei Darmstädter Fraunhofer-Institute wieder den Wettbewerb in Südhessen.

mehr

 

»Bei Big Data schlagen zwei Herzen in meiner Brust«

14.01.2016
 
Prof. Dieter W. Fellner wird neuer Vorsitzender des IuK-Verbundes

»Bei Big Data schlagen zwei Herzen in meiner Brust« - Neuer Vorsitzender des Fraunhofer IUK-Verbunds sieht in der Analyse großer Datenmengen Chance für mehr Transparenz

 

mehr

 

Fraunhofer: Sichere Wasserkraft aus der Wolke

26.11.2015
 
  Fraunhofer: Sichere Wasserkraft aus der Wolke

Kleine und mittlere Unternehmen haben Bedarf an Ingenieursoftware und hoher Rechenleistung. Ein vom Fraunhofer IGD koordiniertes EU-Projekt stellt beides zur Verfügung. Durch Cloud-Technologie wird unter anderem die Modernisierung von Wasserkraftwerken beschleunigt.

mehr

 

Von der Forschung in die Praxis – Tag der offenen Tür im Fraunhofer IGD

20.11.2015
 
Von der Forschung in die Praxis – Tag der offenen Tür im Fraunhofer IGD

Am Fraunhofer IGD in Rostock dreht sich alles um Visual Computing. Besucher können am 23. November 2015 mehr über die Forschungen erfahren und mit den Wissenschaftlern ins Gespräch kommen.

 

mehr

 

Fraunhofer überzeugt mit Augmented-Reality-Technologien

17.11.2015
 
  Fraunhofer überzeugt mit Augmented-Reality-Technologien

Dem Computer das Sehen beizubringen ist kompliziert. Darmstädter Fraunhofer-Forscher spielen hier in der ersten Liga mit. Ihre Technologien eignen sich für Anwendung in der Industrie.

 

mehr

 

Fraunhofer: Intelligente Produktionssteuerung für die Fabrik 4.0

04.11.2015
 
Fraunhofer: Intelligente Produktionssteuerung für die Fabrik 4.0

Stadt, Land, Netz — Das Fraunhofer IGD ist ein „Ausgezeichneter Ort 2015“  im Land der Ideen. Sein Konzept verbindet Realität und Visual Computing für die Industrie 4.0.

 

mehr

 

Fraunhofer Austria: Die Komplexität der Einfachheit

22.10.2015
 
Fraunhofer Austria: Die Komplexität der Einfachheit

Komplizierte Software ist Anwendern ein Ärgernis. Forscher von Fraunhofer Austria haben mit Kollegen aus Singapur eine Präsentationssoftware entwickelt, die in der Einfachheit der Bedienung ihresgleichen sucht.

 

mehr

 

Fraunhofer: Einheitsformat für kompakte 3D-Daten im Internet

22.10.2015
 
Dr. Johannes Behr, einer der an der Entwicklung von glTF beteiligten Fraunhofer-Forscher.

Bilder und Dokumente sind in Dateien umwandelbar, die auf jedem Rechner zu öffnen sind. Bei 3D-Inhalten gab es kein solches Format. Zusammen mit seinen Partnern präsentiert es nun das Fraunhofer IGD.

 

mehr

 

Kulturerbe digital bewahren

22.09.2015
 
  Kulturerbe digital bewahren

Kulturschätze werden weltweit durch Terror und andere Gefahren bedroht. Eine Möglichkeit, das Erbe der Menschheit zu bewahren, sind 3D-Scantechnologien. Mit CultLab3D hat das Fraunhofer IGD eine Lösung, die Ende September in Granada der Weltöffentlichkeit präsentiert wird.

mehr

 

Virtuelles Training rettet reale Leben

03.09.2015
 
Virtuelles Training rettet reale Leben

3D-Anwendungen sparen Geld und halten Unternehmen wettbewerbsfähig. Forscher, Entwickler und Nutzer tauschen sich heute auf der Konferenz Go-3D über Trends und neue Einsatzmöglichkeiten aus. Neben zahlreichen Fachvorträgen erwartet die Besucher im Ausstellungsbereich ein brennendes 3D-Szenario.

mehr

 

Fraunhofer-Forscher zu SmartHome, Lifestyle und Industrie 4.0: „Potenzial der Aktivitätserkennung wird noch lange nicht ausgeschöpft“

18.08.2015
 
Fraunhofer-Forscher zu SmartHome, Lifestyle und Industrie 4.0: „Potenzial der Aktivitätserkennung wird noch lange nicht ausgeschöpft“

Fraunhofer-Forscher arbeiten daran, Aktivitätserkennung auf eine neue Ebene zu heben. Der digitale Wandel eröffnet Chancen sowohl zu Hause als auch am Arbeitsplatz.

 

mehr

 

3D-Stadtmodelle: Fraunhofer-Forscher ermöglichen direkten Zugriff auf ihre Technologie

13.08.2015
 
3D-Stadtmodelle: Fraunhofer-Forscher ermöglichen direkten Zugriff auf ihre Technologie

3D-Stadt- oder Landschaftsmodelle sind ein Schlüssel zur Bürgerbeteiligung. Hierfür sind jedoch wahre Datenberge zu bearbeiten. Mit der Technologie der Forscher des Fraunhofer IGD wird die Bearbeitung deutlich effizienter. Sie zeigen ihre aktuellen Entwicklungen auf der diesjährigen INTERGEO in Stuttgart.

mehr

 

3D-Druck: Der Farbe gehört die Zukunft

11.08.2015
 
3D-Druck: Der Farbe gehört die Zukunft

3D-Drucker und ihre Erzeugnisse erregen viel Aufmerksamkeit. Eine Gruppe Fraunhofer-Forscher tritt an, um diesen Farbe zu verleihen. Sie sind überzeugt, dass dem 3D-Farbdruck die Zukunft gehört und holen Branchengrößen nach Darmstadt.

mehr

 

Industrie 4.0: Fraunhofer-Forscher sieht großes Potenzial für den Mittelstand

06.08.2015
 
Industrie 4.0: Fraunhofer-Forscher sieht großes Potenzial für den Mittelstand

Mit der Industrie 4.0 kommen Internettechnologien in die Fabrik. Aktuelle Studien zeigen, dass dies eine Chance für den Mittelstand ist. Ein Fraunhofer-Experte macht den Unternehmern Mut, sich auf Neuland zu wagen.

 

mehr

 

Biometrie: Selbstständigere Kinder und weniger Stress für Eltern

04.08.2015
 
Biometrie: Selbstständigere Kinder und weniger Stress für Eltern

Fraunhofer-Biometrieexperte empfiehlt Eltern, auf Biometrie zu setzen. Fingerabdruck, Gesicht oder Handvenenmuster kann man nicht wie einen Schlüssel verlieren. Was Kindern mehr Selbstständigkeit gibt, sorgt für den Familienfrieden.

 

mehr

 

Fraunhofer-Technologie begeistert Frankfurter Museum

31.07.2014
 
Fraunhofer-Technologie begeistert Frankfurter Museum

Katastrophen bedrohen historische Kulturschätze. Fraunhofer-Forscher erfassten in der vergangenen Woche erstmals in der Frankfurter Liebieghaus Skulpturensammlung Kunstartefakte automatisiert und erschlossen diese für die Ewigkeit.

 

 

mehr